ROMANE

Von der anderen Seite der Zeit sieht alles ganz anders aus.

 

Der Roman ist eine literarische Gattung, und zwar die Langform der schriftlichen Erzählung. Das Wort Roman ist ein Lehnwort aus dem Französischen und bedeutet „Erzählung in Versen oder Prosa“. Es löste im 17. Jahrhundert das Wort Historie ab, das bis dahin die unter diese Gattung fallenden Werke bezeichnet hatte. Auch verstand man ab dem 17. Jahrhundert nur noch in Prosa abgefasste Schriften als „Romans“. Der Plural „Romane“ wurde erst im 18. Jahrhundert gebräuchlich. (Wikipedia)

 
 
 
 
 
 
 

JOERG KEMP

Morde, Zeit, Extravaganz und Größenwahn

Im Mittelpunkt des Geschehens steht Herr Paul. Er ist ein undurchsichtiger reicher Mann, der sich alles leisten kann. Der egozentrische Künstler und Unternehmer tritt als Wohltäter der Menschheit auf. Für Außenstehende mag er die Grenze zum Größenwahn bereits überschritten haben.

JOERG KEMP

eins und uneins

Ein Unwesen. Ein Verbrechen nach dem anderen. Unwirklichkeit. Jäger im Dunkeln.

JOERG KEMP

Jesus' wunderliches neuerliches Inerscheinungtreten

Nahe Zukunft. Ein älterer Herr, Jesus, tritt auf. Alles ist neu für ihn, aber er lernt erstaunlich schnell. Das Wunder scheint immer auf seiner Seite, das Wundern auf der anderen. Zusammen mit den Leuten eines Street-Service-Teams mischt er die ziemlich herunter gewirtschaftete Welt auf.

Hinter dem Rücken der Zeit

JOERG KEMP

Ein fiktiver Nachlass

Als fände man etwas vor, das, da es das Werk eines anderen ist, gleichwohl unfertig, keiner Änderung bedarf. Eugenie gibt es nicht, und hat es nie gegeben; und dennoch existiert es. Unfertigkeit, Irrtümer und Widersinnigkeit sind dessen signifikante Merkmale.

JOERG KEMP

Verfernte Naehe 72.jpg

demnächst als E-Book erhältlich!

JOERG KEMP

STAUB III "VERMALEDEITE ZEIT" (Romangedicht 1992)

demnächst als E-Book erhältlich!

Sehr poetischer Roman, Teil 3 der STAUB-TRILOGIE, die das bis dato nicht vorhandene Genre ROMANGEDICHT begründet.

Poetischer Kriminalroman: Das Übliche. Das Helle. Ausleuchten des Ortes. Rekonstruktion des Geschehens. Polizei-Beamte in Uniform, Wagen mit Blaulicht, heransirenende Kommissare, Leute der Spuren-Sicherung, Zeugen, Befragungen, Vermutungen, Reporter, Neugierige, Passanten, Schaulustige, Leichenwagen, Träger, Fotografen, der Tote, das Dunkle, das Übliche.

JOERG KEMP

Der dritte poetische Kriminalroman aus der Serie "Eins Zwei Drei". Morde purzeln durch die verrückte Düsseldorfer Nacht. Verruchungen und Versuchungen - und wir mitten drin.

Poetisiertes Leben, Teil 1 der STAUB-TRILOGIE, die das bis dato nicht vorhandene Genre ROMANGEDICHT begründet.

E-Book Veröffentlichung 2018

JOERG KEMP

Sehr poetischer Roman, Teil 2 der STAUB-TRILOGIE, die das bis dato nicht vorhandene Genre ROMANGEDICHT begründet.

STAUB II "TRIFTIGE GRÜNDE" (Romangdicht 1991)

JOERG KEMP

HIRNSTAUB (Romangedicht 1974)

JOERG KEMP

demnächst als E-Book erhältlich!

Sehr poetischer, wenngleich verkopft versprachlichter Roman, das Genre ROMANGEDICHT begründend.

JOERG KEMP

MIT DER ZEIT (1) "DIE ERFINDUNG DER ZEIT" (2006)

autobiographischer Roman

Der Künstler als Knabe. Hineingeboren in den idyllischen kleinen Ort am Rhein brechen die Dinge in der Zeit auf, und die Zeit bricht die Dinge auf. Ihnen haftet noch die Ewigkeit an.